2022

Es ist an der Zeit zu staunen!

DAS FESTIVAL

 

Dieses Jahr laden wir euch zum 2. STAUNT Festival ein.

Chemnitz lebt von den vielen Kultur- und Mitmachorten in der Stadt. Viele der Orte sind jedoch nicht sichtbar genug und das wollen wir ändern. Das STAUNT Festival ist jeden Tag in einem anderen Stadtviertel unterwegs. Gemeinsam mit euch möchten wir die Orte der Kultur und Begegnung entdecken und Spannendes über die Viertel erfahren. 

Ein buntes Programm mit 34 Veranstaltungen erwartet euch. Jeden Tag gibt es Erkundungen, Workshops und gemeinsames Essen. Darüber hinaus könnt ihr Theater, Kino, Lachyoga, Lesungen, Konzerte und vieles mehr erleben.

4 Tage in 4 Vierteln

Am Samstag, dem 24. September beginnen wir mit einem großen Umzug durch die Innenstadt. Am 25. September findet ihr uns in Altchemnitz. Weiter geht es am Samstag, dem 1. Oktober in Helbersdorf im früheren Heckert-Gebiet. Am letzten Tag, dem 2. Oktober, ist das Programm in Bernsdorf unterwegs.

DIE STADTVIERTEL

 

Das erste Wochenende

Auftakt_edited.jpg
Altchemnitz_edited.jpg

Gemeinsam zeigen wir, wie bunt und viele wir sind. Eine Einladung an alle Aktiven in der Stadt, die Chemnitz jeden Tag aufs Neue lebendiger machen. Eine Einladung an alle, die gerne Kulturorte besuchen und die Kultur in der Stadt wertschätzen. Gemeinsam gestalten wir Chemnitz. Als Parade laufen wir durch die Stadt mit Musik, Kreativität und viel Spaß.

Denkt man an Altchemnitz, denkt man an leerstehende oder aktive und umgenutzte Fabriken. Diese reihen sich entlang des Flusses aneinander – und es kommen Fragen auf, was hier mal war und wie es mal werden könnte. Altchemnitz lässt viel Raum für Kopfkino und Gedankenexperimente. Das STAUNT Festival möchte mit euch gemeinsam Kulturprojekte erkunden und in die Geschichte des Viertels eintauchen.

Das zweite Wochenende

Helbersdorf_edited.jpg


Helbersdorf ist Teil des ehemaligen Fritz-Heckert-Gebiets, dem drittgrößten Plattenbaugebiet der DDR. Es bildet die Brücke zwischen Karl-Marx-Stadt und dem neuen Chemnitz. Hier gedeihen zwischen bewährten Formaten und Erfahrungen der langjährigen Anwohner und Anwohnerinnen neue Ideen für aktuelle Herausforderungen. Das STAUNT Festival begegnet auf seinem Streifzug durchs Viertel einem Wald mitten in der Großstadt, Begegnungsorten, Kleingärten und vielem mehr.

Heute am Festivalzentrum mit dabei: die lokale Wohnungsbaugenossenschaft WCH

Bernsdorf_neu_edited.jpg

Bernsdorf ist ein Stadtteil in Chemnitz, in dem viele junge Menschen wohnen. Besonders an Bernsdorf ist die Universität mit dem großen Campus. Auf diesem Gelände werden viele neue Ideen entwickelt, z.B. von studentischen Initiativen. Diese Gruppen von Studentinnen und Studenten sorgen dafür, dass es vielfältige Angebote für Sport, Tanz, Kultur und Wissenschaft gibt.
In Bernsdorf gibt es aber auch noch andere Orte, um Menschen und Projekte zu entdecken. Sie beschäftigen sich zum Beispiel mit neuen Formen des Zusammenlebens. Gemeinsam mit ihnen möchten wir einen Tag voller Bewegung und Begegnung erleben.

wolke dezentrale 1.png
 

Das Festivalzentrum

Wohnmobil_1.png

Normalerweise treffen sich Menschen in der Innenstadt. Wir möchten das Leben in den Stadtvierteln beleben. Und wie?

 

Neben den vielen Veranstaltungen an unterschiedlichen Orten im Viertel gibt es auch unser Festivalzentrum. Hier findet ihr uns an jedem Tag des Festivals. Wenn ihr Fragen oder Wünsche zu einer Veranstaltung habt, könnt ihr uns dort besuchen. Am Festivalzentrum erlebt ihr unterschiedliche Aktivitäten, z.B. Postkarten schreiben, Fragen zum Viertel beantworten oder Spiele spielen. „Die Dezentrale” ist ein Ort zum Ausruhen und für gemeinsame Gespräche mit kühlen Getränken.

Jeden Tag finden Vorträge und eine „Silent Disco” (Kopfhörer-Disco) statt.

Altchemnitz - Erdmannsdorfer Straße 2

Helbersdorf - Friedrich-Hähnel-Straße 28

Bernsdorf - Bernsdorfer Straße 41

 

Öffnungszeit: jeden Tag ab 10 Uhr

Orte des Festivalzentrums

Die Dezentrale

Hier geht's zum ausführlichen Aufruf:

wolke dezentrale 1_edited_edited_edited_edited_edited.png

DAS FESTIVALPROGRAMM

Handstand.png

24. SEPTEMBER

parade_druck_edited_edited.png

16.00 Uhr

Neumarkt 

Auftakt_edited_edited_edited.png
 
 

WIR MACHEN UNS AUF DIE SOCKEN​!

Das STAUNT Festival 2022 beginnt mit einer großen „Kultur-Parade”. So eine gab es in Chemnitz noch nie! Wir laden gemeinsam mit dem Hand in Hand Bündnis, dem Netzwerk für Kultur- und Jugendarbeit und der TUN Akademie ein!

Chemnitz lebt von den aktiven Menschen, die jeden Tag aufs Neue die Stadt lebendiger und vielfältiger machen. Mit der Parade wollen wir sichtbar machen, wie viele Kreative und Aktive wir in Chemnitz sind. Wir alle sind Teil der selbstgemachten Stadtkultur, egal ob Besucher:in, soziokulturelles Zentrum, Künstler:in, Begegnungscafé, Nachbarschaftsinitiative oder Fotoclub.

Gemeinsam mit euch wollen wir Seite an Seite ein Zeichen dafür setzen. Wir machen die Stadt lebenswert; dafür wollen wir am 24.09. auf dem Neumarkt starten und bis zum Stadlerplatz ziehen – bunt und auffällig. Die Demonstration wird begleitet von Musik, Dekoration und Redebeiträgen. Macht euch bunt, verkleidet euch, bringt eure Kreativität auf die Straße. Wir sind viele und zusammen gestalten wir Chemnitz.

Die Demonstration bietet keinen Platz für politische Parteien und jegliche Formen von Diskriminierung.

13.00

-

16.00 Uhr

SOCKENKETTE 

13.00

-

16.00 Uhr

Bastel- und Gestaltungsworkshop

mit Donna Quijote und FabLab Chemnitz

Ort: Neumarkt Chemnitz

 

Als verbindendes Element möchten wir mit euch in der “Strumpfwaren-Stadt” Chemnitz ein Experiment wagen. Bringt dafür jeweils eine Socke mit, die wir dann auf dem Neumarkt in eine lange Sockenkette verwandeln. Zum Schluss werden alle Socken gezählt, um zu zeigen, wie vielen Menschen die Kulturszene in Chemnitz wichtig ist. Also sagt euren Freund:innen, Familienangehörigen und Vereinsmitgliedern Bescheid!

Denn Strumpf ist Trumpf!

Wichtig: Eure Socke muss bis 16 Uhr beim Gestaltungsworkshop am Neumarkt abgegeben werden.

Ort: Neumarkt Chemnitz

 

Bei diesem Workshop könnt ihr euch für die Parade ausstatten. Wir wollen mit viel Klimbim durch die Straßen ziehen. Jung und Alt können hier Piñatas und andere Accessoires basteln, sich mit Glitzer schmücken, anmalen und auf den großen Auftritt vorbereiten.

 

familienfreundlich, zum Mitmachen, barrierearm

19.30

-

22.30 Uhr

Auftakt im Kulturbahnhof

Ort: Südbahnhof – Reichenhainer Straße 1

Die Parade endet hier und es geht im Kulturbahnhof weiter. Konzerte, kühle Getränke und tolle Begegnungen warten auf euch.

Konzert: Sophia Mix und Counsels
Party: DJ Booster

photo_2022-08-19 12.43.59.jpeg
Counsels1.jpg
wolke dezentrale 1_edited_edited_edited_edited.png
Inliner.png
Altchemnitz_edited_edited_edited.png

25. SEPTEMBER

 

10.00

-

13.00 Uhr

Workshop: Nähen, Sticken, Drucken

10.00

-

13.00 Uhr

Drinks und Musik mit dem Atomino

mit Valentin Mici, Pauschal ist Pauschal, ERIKA e.V., Ina Goetz, Buntmacher*innen

Ort: Wirkbau - Lothringer Straße 11

 

Chemnitz ist durch die Textilindustrie berühmt geworden. In Altchemnitz stehen heute die meisten Fabriken leer oder wurden mit neuen Projekten gefüllt. Im Wirkbau wollen wir wieder mit Stoff arbeiten.
Bei dem Workshop könnt ihr alte Stoffe aus den Fabriken in Taschen, Beutel und anderes verwandeln oder eure eigenen Ideen mitbringen. Der Workshop hilft euch auch dabei, kaputte Sachen wieder ganz zu machen.
Am Stand des ERIKA e.V. kann auf Stoff gedruckt werden. Die Motive könnt ihr selbst herstellen. Ihr könnt auch eure mitgebrachten oder genähten Stoffe und Taschen gemeinsam mit Ina Goetz besticken. Es ist für alle etwas dabei. 

familienfreundlich, barrierearm, zum Mitmachen, zweisprachig 

2022-08-27 16.19_edited.jpg
2022-08-27 16.19_edited.jpg

Ort: Wirkbau - Lothringer Straße 11

 

Musik von Pørtra und Drinks vom Atomino. Dazu gibt es leckere Crêpes und Waffeln zum Frühstück. Ein Sonntagsausflug, der sich lohnt!

familienfreundlich, barrierearm, zweisprachig 

10.00

-

12.30 Uhr

Anti-Asiatischer Rassismus 

Offener Workshop mit Vũ Vân Phạm

Ort: Spinnbau - Altchemnitzer Straße 27, Foyer Figurentheater

 

Der Workshop im Spinnbau beschäftigt sich mit Rassismus gegenüber Menschen, die Süd-Ost-Asiatisch aussehen. Diese werden in der deutschen Mehrheitsgesellschaft abgewertet und in Schubladen gesteckt, weil sie anders aussehen. Grund dafür ist auch die Kolonialgeschichte. Damit setzen sich die Teilnehmenden des Workshops auseinander. Sie werfen einen kritischen Blick auf die verschiedenen Ebenen, die hinter diesem Rassismus stecken. 

Mit Anmeldung unter: info@theater-chemnitz.de

 

zum Mitmachen, ab 16 Jahren, findet in deutscher Sprache statt

13.00

-

15.00 Uhr

„Silent Disco” Kopfhörer-Disco

mit radio t

13.00

-

14.00 Uhr

 Impro-Theaterstück

Ort: Spinnbau - Altchemnitzer Straße 27, Ostflügel

 

Seit März 2022 „wohnen” Schauspiel und Figurentheater nun in Altchemnitz. Schauspieler:innen zeigen, was ihr euch wünscht: Ein Wort, ein Gegenstand, eine Farbe – durch die Kraft der Fantasie und der Improvisation kann alles zu einer Geschichte werden.  

barrierearm

Ort: Festivalzentrum - Erdmannsdorfer Str. 2

 

Party mal ganz anders und ohne große Anlage! Für die „Silent Disco” bekommt ihr Kopfhörer und die Musik wandert direkt in eure Ohren. Dabei könnt ihr wählen, zu welcher Musik ihr tanzen wollt. Der Stadtteil wird mit euch zur Tanzfläche, ganz ohne Lärmbeschwerden.

 

familienfreundlich, zum Mitmachen, barrierearm, zweisprachig

16.00 Uhr

Vortrag „Die Fabrik steht lange leer, wir wollen da mal was machen!”

14.00

-

14.30 Uhr

Führung durch das

Spinnbaugebäude

Ort: Spinnbau Foyer - Altchemnitzer Straße 27

 

Ein Blick in die Räume der Theater Chemnitz. Neues im Altbekannten. Wie kann ein Theater in einer alten Fabrik aussehen?

ab

15.00 Uhr

Radau in der Bücherbox

Ort: Nachbarschaftstreff Radau e.V. - Rößlerstraße 12

 

Eine Telefonzelle voller Bücher. Alte, neue, große oder dicke. Gemeinsam mit euch möchten wir sie lesen. Dafür gibt es eine offene Lesebühne: Hier darf jeder vorlesen, ob Jung oder Alt. Wer mitmacht, bekommt eine kleine Überraschung. Dazu gibt es Kuchen und Getränke vom Radau e.V. Gegen Abend dann auch etwas Herzhaftes. 

 

familienfreundlich, barrierefrei, zum Mitmachen 

Roman Grabolle (Kooperative Wohnformen Chemnitz) & Rocco Zühlke (Stadtteilmanager für Wirtschaft, Kreativwirtschaft und Netzwerkarbeit)

Ort: Festivalzentrum - Erdmannsdorfer Straße 2

 

In dem Workshop werden die rechtlichen Möglichkeiten
und Hindernisse der temporären und dauerhaften Nutzung brachliegender Industrieareale und leerstehender Fabrikgebäude diskutiert. Dabei werden Beispiele aus Leipzig und Chemnitz sowie Beratungs- und Unterstützungsangebote in beiden Städten vorgestellt und gemeinsam besprochen. 

 

barrierearm, zum Mitmachen 

csm_ibug2018_Textima_Fabrik_Altchemnitz_ibug_f8efedce6f_edited.jpg

16.00

-

20.00 Uhr

Ausverkauf - „Musik-Flohmarkt”

20.00

-

22.00 Uhr

Lichter an den Fabriken

mit Metamerie

Ort: Rößlerstraße 13

 

Die Rö13 lebt. Euch erwartet ein „Musikalischer Flohmarkt. Ganz im Sinne eines Flohmarkts wird verkauft und beraten. Überraschungen gibt es auch. Die Rö13 singt und tanzt. Das bedeutet: Flohmarkt und ganz viel Spaß. Mit dabei sind: Augenringemann, Baumarkt, Sumsi Sumarum die Vierte und einige andere, die noch nichts von ihrem Glück wissen.

barrierearm,  zweisprachig

Start: Rößlerstraße 13

 

Altchemnitz ist voller Fabriken und leerstehender Gebäude. Alt, verlassen und grau stehen sie entlang des Flusses. In der Dunkelheit werden sie bunt und lebendig. Der Rundgang lädt zum Mitmachen ein. Gemeinsam mit der Künstlerin Metamerie bestrahlen wir die Wände mit Bildern, Licht und Videos. Bringt auch gern eigene Leuchtmittel mit, z.B. Lampions. 

Ergänzend werden die Geschichten der Fabriken und Gebäude erzählt. Eine Erkundung von der Gegenwart in die Vergangenheit und zurück.

Wir achten darauf, dass die Route barrierefrei ist.

 

familienfreundlich, barrierearm, zum Mitmachen 

22.00 Uhr

Mapping vom Kulturbahnhof

mit Metamerie

Ort: Südbahnhof - Reichenhainer Straße 1

 

Der Rundgang „Lichter an den Fabriken” endet am Südbahnhof. Dort findet ein großer Abschluss des Tages statt. Die Künstlerin Metamerie beleuchtet den Südbahnhof mit unterschiedlichen Farben, Formen und Grafiken. Der Ort erstrahlt in ganz neuem Glanz. 

 

barrierearm

wolke dezentrale 1_edited_edited_edited_edited_edited.png
Helbersdorf_edited_edited.png
Zentrum.png

01. OKTOBER

 

10.00

-

12.00 Uhr

Lachyoga - Workshop zum Kennenlernen

mit Ariane Lenk, Liebe dein Lachen

11.00

-

14.00 Uhr

Cricket Workshop

mit USG Chemnitz e.V.

Ort: Villa Esche - Parkstraße 58

 

Mit Lachyoga wirst du in Zeiten, in denen Begegnungen und Treffen zu kurz kommen und sich Sorgen und Ängste verbreiten, etwas sehr Wirksames und Stärkendes für dein Immunsystems tun, deine Gesundheit fördern und deine Stimmung erhellen! Wir werfen einen Blick in die bunte Welt des Lachyogas und spüren die Wirkung verschiedener Übungen am eigenen Körper. Natürlich erfährst du auch mehr über die gesundheitlichen Aspekte und den Ursprung der Lachbewegung. Also, lassen wir die Lachmuskeln tanzen. Lachst du mit? 

familienfreundlich, zum Mitmachen

Ort: Friedrich-Hähnel-Straße 86

 

Mitten in Helbersdorf hat eine der populärsten Sportarten der Welt eine Wahlheimat gefunden. Was ein Bowler oder die Batsmen sind, warum es das Wicket zu schützen gilt und warum Cricket so viele Menschen in seinen Bann zieht, erlebt ihr bei diesem Workshop. Spiel, neue Eindrücke und jede Menge Bewegung erwarten euch.

familienfreundlich, zum Mitmachen, zweisprachig

14.00 Uhr

Vortrag „Die Normalisierung der Neustädte”

mit Wolfgang Kil

12.00

-

14.00 Uhr

Mittagessen

Ort: Treff am Hang - Friedrich-Hähnel-Straße 11

 

Essen verbindet! Es gibt uns neue Kraft, regt zum Gedankenaustausch an, bringt Menschen zusammen und lässt uns immer Neues entdecken. Essen ist ein wahres Wunder in unserem Alltag. Wir wollen es zelebrieren und laden zur großen Essenspause ein. Küche für Alle! Es ist garantiert für jeden etwas dabei!

 

familienfreundlich, zweisprachig

Ort: Festivalzentrum - Friedrich-Hähnel-Str. 28
 

Das ehemalige Heckert-Gebiet ist ein großer und wichtiger Teil von Chemnitz. Was können diese Großwohnsiedlungen für die Stadt bedeuten? Wie können wir sie fit machen für eine – wie auch immer aussehende – Zukunft? Die Plattenbausiedlungen werden oft als besonders problematischer Teil einer Stadt gesehen, die auf eine bestimmte Bewohnergruppe zugeschnitten ist. Jedoch betrachtet Wolfgang Kil, Architekturkritiker und Publizist, Großwohnsiedlungen wie das Heckert-Gebiet als ganz normale Stadt. Es kommt nur darauf an, dass ihnen diese Normalisierung nicht verwehrt wird. Dazu müssen ihre typischen Qualitäten gepflegt und funktionale Mängel durch Umnutzung ausgeglichen werden. Der Vortrag von Wolfgang Kil thematisiert den Umgang mit der Plattenbau-Architektur und deren Folgen. Mit Musterbeispielen aus anderen Großwohnsiedlungen.

14.00

-

17.00 Uhr

Graffiti-Workshop zum Thema „Der Traum vom Fliegen”

Ort: NaturWALDInsel Grünes Klassenzimmer, gegenüber Scheffelstraße 8

 

Ikarus fliegt in unseren Tagträumen weiter! Mit Stift, Pinsel und Sprühdose könnt ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen und eure Vorstellungen von luftigen Abenteuern auf die Wand bringen. Dabei unterstützen euch zwei erfahrene Graffitikünstler*innen und stehen euch mit Rat und Tat zur Seite. Achtung: Es gibt mehrere Workshop-Runden. Zeitgleich kann immer nur eine begrenzte Personenzahl am Workshop teilnehmen.

 

familienfreundlich, zum Mitmachen, barrierearm, zweisprachig 

14.00

-

17.00 Uhr

Naturwaldinsel-Erkundung

Ort: NaturWALDInsel Grünes Klassenzimmer, gegenüber Scheffelstraße 8

 

Rundgang zu jeder vollen Stunde.
Unscheinbar schlummert ein kleiner Schatz mitten im Chemnitzer Süden, genauer im Stadtteil Helbersdorf zwischen Scheffel- und Friedrich-Hänel-Straße. In den letzten Jahren ist ein unberührtes Fleckchen Erde entstanden. Das Biotop bietet die Chance, Fauna und Flora zu erkunden. Informationen findet man auf dem Lehrpfad. Dazu laden wir alle Interessierten ein. 

familienfreundlich, zum Mitmachen 

mit Elke Racher

15.00

-

17.00 Uhr

Kuchenbörse - das Festival und

seine Gäste

Ort: Treff am Hang - Friedrich-Hähnel-Straße 11

 

Kuchenzeit ist Wonnezeit! Und dieses Mal lebt die Veranstaltung durch euch: Jede und jeder ist dazu eingeladen, Selbstgebackenes - vom Kuchen bis zum Keks samt Rezept - mitzubringen. Vor Ort wollen wir uns mit euch durch die Köstlichkeiten probieren, uns über Rezepte austauschen, voneinander lernen und mit einem Heißgetränk die neuen Erfahrungen abrunden. 

familienfreundlich, zum Mitmachen

16.00

-

17.40 Uhr

Rundgang durch Helbersdorf

Start: Treff am Hang - Friedrich-Hähnel-Straße 11
 

Stadtteilmanager Thomas Rosner zeigt interessierten Spaziergänger:innen die schönen, besonderen und einzigartigen Ecken in Helbersdorf. Dabei bringt er immer auch ein Stück weit den Blickwinkel seiner Tätigkeit ein. Lasst euch mitnehmen auf eine Rundtour durch einen Stadtteil, der fernab der großen Verkehrsachsen noch die eine oder andere Überraschung bereithält. Zwischen hohen Plattenbauten locken herbstliche Wiesen, ein Naturlehrpfad und der wohl längste Park von Chemnitz.

familienfreundlich

mit Thomas Rosner (Stadtteilmanagement Chemnitz Süd)

17.00

19.00 Uhr

„Silent Disco” Kopfhörer-Disco

mit radio t

Ort: Festivalzentrum - Friedrich-Hähnel-Str. 28

 

Party mal ganz anders und ohne große Anlage! Für die „Silent Disco” bekommt ihr Kopfhörer und die Musik wandert direkt in eure Ohren. Dabei könnt ihr wählen, zu welcher Musik ihr tanzen wollt. Der Stadtteil wird mit euch zur Tanzfläche, ganz ohne Lärmbeschwerden.

 

familienfreundlich, zum Mitmachen, barrierearm, zweisprachig

19.00

-

21.30 Uhr

Das Fahrradkino präsentiert: DDR Plattenbau - Jedem seine Wohnung

mit Fahrradkino Chemnitz e.V. 

Ort: Polargarten - Scheffelstraße 99

 

Kino zum Eintauchen und Mitstrampeln! Ihr könnt euch zurücklehnen und ganz dem Filmgenuss hingeben oder euch auf eines der Fahrräder schwingen, die den Strom für das Kurzfilmabenteuer erzeugen. Dabei kann auch euer Rad Teil des Kinos werden! Worum es beim Film geht? Die Original-Dokumentationen der DEFA berichten über das Wohnungsbauprogramm in der DDR und die Bauarbeiter, die dort tätig waren. 

FSK: INFO Programm gemäß § 14 JuSchG

zum Mitmachen, barrierearm

wolke dezentrale 1_edited_edited_edited_edited_edited_edited_edited.png
Bernsdorf_neu_edited_edited_edited.png

02. OKTOBER

Hund.png
 

10.00

-

12.00 Uhr

Rundgang zur kolonialen Vergangenheit in Bernsdorf

11.00

-

14.00 Uhr

Küche für Alle: Brunch 

Start: Subbotnik - Vettersstraße 34a

Bei diesem Rundgang geht es um den Kolonialismus und dessen Überbleibsel. Die europäische Eroberung von Gebieten und Kulturen in anderen Ländern hat mehr Spuren hinterlassen, als man denkt. Sogar in Bernsdorf! Wir begeben uns gemeinsam auf die Suche und lernen Neues über Orte und ihre Vergangenheit. Was ist hier früher passiert? Warum heißen diese Straßen oder dieser Laden so? Wir kommen ins Gespräch und finden viele Fragen und Antworten.

Ort: Subbotnik - Vettersstraße 34a

Ein Brunch ist Frühstück und Mittagessen gleichzeitig! Genieße leckere Speisen und Getränke und spende so viel Geld, wie du möchtest. Das ist die Idee der „Küche für Alle”. Komm vorbei und lass es dir schmecken.
Spendenempfehlung: 3-15€


familienfreundlich, zweisprachig 

ab

13.00 Uhr

Bernissage

13.00

-

16.00 Uhr

Flottgemacht - Fahrradreparatur-Workshop mit Dr. Radinger

Ort: Plus-Bar - Bernsdorfer Straße 41

Lust auf Kunst? Die Bernissage ist unsere Vernissage auf der Bernsdorfer Straße. Es gibt nicht nur Kunstwerke zu bestaunen, sondern auch leckere Getränke von der Plus-Bar.

Mit Werken von: Laurin Erdmann

Ort: Plus-Bar - Bernsdorfer Straße 41

Euer Fahrrad hat schon seit Ewigkeiten einen Platten und die Bremse ist auch kaputt? Kein Problem für Dr. Radinger! Hier wird euch dabei geholfen, euch ganz einfach selbst zu helfen – und euer alter Drahtesel erscheint wieder in neuem Glanz.


zum Mitmachen

14.00

-

18.00 Uhr 

Chemnitz Untold

16.00 Uhr

„Zukunftsschutzgebiete - Erprobungsorte für koproduktive Stadtentwicklung” 

Ort: Le Parisien - Vettersstraße 37

 

Chemnitz Untold erzählt aus dem Leben von Menschen, die aus verschiedenen Ländern nach Chemnitz kamen und jetzt hier wohnen. Das Projekt zeigt, womit sich die Menschen beschäftigen und was sie verändern wollen. Heute besuchen wir Mohammed in seinem Café „Le Parisien”. 

Chemnitz Untold zeigt Fotos, Audios und Interviews. Die Band Wedeb spielt dabei für euch eine Mischung aus Reggae, Hip-Hop und Urban Music.

 

barrierearm, zweisprachig 

Ort: Festivalzentrum - Bernsdorfer Straße 41

 

Ein Zukunftsschutzgebiet. Ein Ort, an dem Verständnis und Betroffenheit für heutige Probleme wachsen. Ein Ort, wo neue Fähigkeiten erlernt werden und Experimente entstehen können. Ein Ort für lokale Lösungen und gelebte Anpassungsfähigkeit in einer widerständigen Stadt. Wie das gehen könnte, erfahrt ihr hier.

 

barrierearm

mit: Konglomerat e.V.

Campus in Bewegung

15.00

-

19.00 Uhr

Ohrenschmaus. Präsentiert von

Radio UNiCC.

19.30

-

22.00 Uhr

Ort: Technische Universität - Reichenhainer Straße 90

 

Das Universitätsgelände ist riesig. Hier gibt es viel Platz und den wollen wir nutzen.


familienfreundlich, zum Mitmachen, barrierearm, zweisprachig

Bobbycar-Rennen mit TUC Racing
Rasende Geschwindigkeit, quietschende Reifen und knallrote Flitzer klingen ganz nach deinem Geschmack? Dann bist du beim Bobbycar-Rennen genau richtig! Hier sind von 0-99 Jahren alle willkommen, auf der Rennstrecke zu fahren. Auf die Schnellsten warten tolle Überraschungen.


Speed Friending mit Kulturcampus
Menschen aus verschiedenen Ländern haben es manchmal schwer, sich zu verstehen. Das liegt nicht nur daran, dass sie verschiedene Sprachen sprechen, sondern auch, dass sie unterschiedliche Erfahrungen gemacht haben. Kulturcampus ist eine studentische Gruppe, die daher ein bisschen unter die Arme greifen will. Sie organisieren Veranstaltungen zum Begegnen und Kennenlernen. Beim Speed Friending kannst du neue Menschen treffen und vielleicht sogar Freundschaften schließen. Komm vorbei!


Skate-Ramps mit UnvermittelBar
Das Kollektiv UnvermittelBar hat seine Skate-Ramps im Gepäck. Skateboards und Schoner gibt es zum Ausleihen. Ran an die Decks!


Lastenrad-Parcours mit Students for Future
Lastenräder - Fahrräder mit „Kofferraum” – sieht man immer häufiger im Straßenverkehr. Praktisch sind sie allemal. Doch auch Hindernisse gibt es viele. Beim Lastenrad-Parcours mit Students for Future kannst du dich dieser Herausforderung stellen.
 

Inklusive Kunst mit Erfahrungen
Die Gruppe „Erfahrungen” malt mit Rollstühlen – und ihr auch! Die Initiative möchte jedoch nicht nur dazu einladen, ein gemeinsames Kunstwerk zu gestalten, sondern auch darauf aufmerksam machen, welche Erfahrungen Menschen im Rollstuhl alltäglich machen.

Ort: Festivalzentrum - Bernsdorfer Straße 41

 

19.30 Uhr Hip-Hop Session mit Beatvalley Produxnz, Skrab und Textchemie
… und auf einmal ist alles trauriger denn je – und das mit Hip-Hop aus Chemnitz auf dem STAUNT Festival 2022. In einer Rap-Edition mit Rappern aus Chemnitz Süd sollen die Dynamiken der Gesellschaft beleuchtet werden. Der Fokus dieser Session ist es, Einblicke dieser Gesellschaft aufzuzeigen, mit den Worten des Hip-Hops zu beschreiben und zu zeigen, was Rap aus Chemnitz alles so zu bieten hat.

21.00 Uhr Janiz
Punk Rock aus Chemnitz. Im Anschluss an die Hip-Hop Session dreht Janiz nochmal richtig auf. Mit einer Runde Punk Pop lassen wir die Musik für den heutigen Tag ausklingen, und bevor es dann auf dem STAUNT Festival richtig silent wird, wird es mit Janiz noch einmal richtig loud.

barrierearm

22.00 Uhr

„Silent Disco” Kopfhörer-Disco

 Tanzparade

mit radio t

Start: Festivalzentrum - Bernsdorfer Straße 41

 

Auf zum letzten Tanz an diesem aufregenden Wochenende! Das STAUNT Festival verabschiedet sich mit einer Silent Disco-Tanzparade durch Bernsdorf. Ihr bekommt Kopfhörer und feinste Musikauswahl auf die Ohren. Wir freuen uns auf euch!

barrierearm, zweisprachig, zum Mitmachen

FÖRDERMITTELGEBER*INNEN

csm_KDFS_Logo_Wappen_Text_2020_RGB_e86a3fc4e2.jpg
Stadt_Chemnitz.png
Logo_BPF_mit_Text_08_2109-Klein.jpg
logo-buergerplattform-chem-sued.jpg